Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Sir Prize

Kerstin Stark

    Ich bin 1970 geboren und Mutter einer Tochter (die mich auf diese Idee gebracht hat) und schon als Kind von  dem Pferdevirus infiziert.  Mit 6 Jahres saß ich das erste Mal auf den Ponys meines Onkels und träumte wie jedes kleine Mädchen davon, irgendwann ein eigenes Pferd zu besitzen. In Frankreich aufgewachsen, wurde noch kein Reitunterricht für unter 10-Jährige Kinder angeboten, erst als ich dann endlich 1o Jahre alt war, konnte ich endlich mit meiner Leidenschaft, dem Reiten, beginnen. Im Alter von 18 Jahren machte ich meine erste Bekanntschaft mit Reitbeteiligungen. Doch auch nach fast 10 Jahren Reitstunden, musste ich feststellen, dass ich immer noch der absolute Anfänger war. Nach jahrelangem Reiten bei Reitbeteiligungen erfüllte ich mir dann doch endlich meinen Traum ein eigenes Springpferd zu kaufen. 1996 war es dann soweit und ich kaufte, blauäugig wie ich war, ein nettes 4-jähriges Pferd, in den ich mich sofort verliebt hatte. Schon bald stellte sich heraus, dass er nicht 4 Jahre alt war sondern erst 2 war. Mit meiner naiven Einstellung und bis dahin Erfahrung war ich ein leichtes Opfer für die gewissen schwarzen Schafe in dieser Branche. Aber Lehrgeld müssen wir alle bezahlen. Irgendwann stellte ich fest, dass mein Pferd, das ich auf den Namen „ Minster „ taufte wohl eher ein Dressurpferd als ein Springpferd ist und somit wurden wir beide bald ein erfolgreiches S-DressurteamDa ich mich nur noch zu gut an meine eigenen Anfänge  erinner und weiß wie wichtig eine solide Grundausbildung von Reiter und Pferd von Anfang an ist. Was man am Anfang schon falsch lernt ist so schwer wieder zu korrigieren. Und so bin ich auch dazu gekommen, selbst Unterricht und Beritt zu geben. Gerade beim Kinderreiten ist eine fundierte Ausbildung von Anfang an sehr wichtig und der Grundstein für das „Kleinkindreiten auf dem Reiterhof Stark“ war gelegt.

Wir stellen kurz unsere super pferdebegeisterte Mannschaft vor, die uns mit viel Leidenschaft, zum Teil auch ehrenamtlich, unterstützen, in allen Bereichen von Unterricht bis zum Turnierbegleiter.

Kerstin H.   

Kerstin kam im Oktober 2012 zum ersten Mal mit Ihrem Sohn zu uns zum Reiten.  Kurze Zeit später hatte ich meinen schweren Reitunfall und fiel als Reitlehrerin für das Kinderreiten aus. Kerstin erklärte sich sofort bereit, mir zu helfen und mich zu unterstützen. Inzwischen ist sie so was wie meine „rechte Hand“ geworden und ist aus meinem Betrieb nicht mehr wegzudenken. Selbst besaß sie vor ihren eigenen 2 Kindern eigene Pferde und ist bis zur Klasse M in der Dressur geritten.

Auch sie zeichnen Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft aus. Sie bietet sie qualitativ hochwertigen Kinderunterricht und wird von den Kindern heiß geliebt.

Hannah

Anne 

    Anne ist unserer Sonnenschein, immer freundlich und hilfsbereit. Selbst auf ihrem eigenen Pferd bis zur Dressur der Klasse L erfolgreich, springt und korrigiert sie ebenfalls die Ponys, damit diese für die Kinder einfacher zu reiten sind. Inzwischen reitet sie mit ihrem eigenen Pferd auch bei mir im Unterricht und weiß genau, worauf ich im Unterricht Wert lege und kann dieses Wissen gut an die Kinder weitergeben.

Heike

Elisa